• SKW Stickstoffwerke Piesteritz GmbH

    Größter Harnstoffproduzent Deutschlands im Agrochemiepark Wittenberg
  • Kompetenzen VerbindenKompentenzen verbinden
  • SKW Stickstoffwerke Piesteritz GmbH

    Größter Harnstoffproduzent Deutschlands im Agrochemiepark Wittenberg

Information für Unternehmen

Die Investitionsbank informiert:

GRW: Mehr Geld für Unternehmen & Kommunen

Sachsen-Anhalt stockt die Investitionsförderung aus der Gemeinschaftsaufgabe zur „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) auf. Land und Bund stellen zusätzlich 112,6 Millionen Euro für Investitionen von Unternehmen und Kommunen zur Verfügung. Zugleich wurden die Landesregelungen erneut vereinfacht. Mit Blick auf die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie ist zuvor bereits der GRW-Koordinierungsrahmen geändert worden.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

  • Im Zuge der Corona-Krise wurden die Obergrenzen für Unterstützungen für Unternehmen hochgesetzt. Das bringt auch Vorteile für die GRW-Förderung (Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur). Unter anderem erhöhen sich die Fördersätze um bis zu 20 Prozent – unabhängig von Vorhabensart und Unternehmensgröße. Investitionen wie etwa die Anschaffung neuer Maschinen oder auch der Aus- bzw. Umbau von Betriebsstätten können unterstützt werden. Ziel ist es, dauerhaft Arbeitsplätze zu sichern sowie neue Arbeitsplätze zu schaffen. Wichtig: Die Regelungen gelten ausschließlich für den Bereich der De-miminis sowie Kleinbeihilfen und sind bis Jahresende befristet.
  • Auch Lohnkosten für neu geschaffene Dauerarbeitsplätze werden weiterhin für zwei Jahre gefördert. Das Jahresbrutto steigt hier auf bis zu 80.000 Euro je Dauerarbeitsplatz.
  • Der Investitionszeitraum darf nun bis 42 Monate betragen.
  • Die Erschließung von Industrie- und Gewerbegebieten durch Kommunen wird gefördert, wenn mindestens die Hälfte (bisher zwei Drittel) belegt wird. In Ausnahmefällen wird der Höchstfördersatz auf bis zu 95 % der förderfähigen Kosten angehoben (befristet bis 31.12.2023).
  • Investitionen in die wirtschaftsnahe Infrastruktur in den Braunkohleregionen werden automatisch mit dem Höchstfördersatz unterstützt.

Sie wollen auch investieren? Egal ob Neuansiedlung oder Unternehmenserweiterung – wir beraten Sie kostenfrei unter 0800 56 007 57.
Weiterführende Informationen finden Sie Weiterführende Informationen finden Sie unter
https://www.ib-sachsen-anhalt.de/unternehmen/investieren-finanzieren/grw-unternehmensfoerderung bzw.
https://www.ib-sachsen-anhalt.de/oeffentliche-einrichtungen/investieren-ausgleichen/grw-infrastrukturfoerderung

Überbrückungshilfe

Die Überbrückungshilfe bietet finanzielle Unterstützung für kleine und mittelständische Unternehmen, Selbstständige sowie gemeinnützige Organisationen. Sie hilft, Umsatzrückgänge während der Corona-Krise abzumildern. Die Förderung ist ein gemeinsames Angebot von Bund und Ländern.

Opens external link in new windowAlle Informationen zur Förderung erhalten Sie über diesen Link

Nachfolgend sind die noch aktuellen CORONA-Hilfsangebote aufgeführt:

Hotline des Wirtschaftsministeriums Sachsen-Anhalt für Unternehmen

Tel. 0391 / 567 4750
 (werktags zwischen 08:30 Uhr und 16:00 Uhr erreichbar)

 

Die Wirtschaftsförderung im Landkreis Wittenberg wird unter der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Anhalt-Bitterfeld I Dessau I Wittenberg mbH als Abteilung Wittenberg geführt.

Als Ansprechpartner stehen Ihnen

Frau Angelika Schürhoff und
Frau Krassimira Kranz 

zur Verfügung.

Kontaktdaten

Markt 20

06886 Lutherstadt Wittenberg

wittenberg(at)wfgabdw.de

Telefon:
03491/462 254 (Frau Schürhoff)
03491/462 253 (Frau Kranz)

Fax:
03491/462 260

wichtige Termine

21.09.2021 Existenzgründungsberatung für Migrant*innen

28.09.2021 IB-Beratungstag

bis 30.11.2021 bewerben zum Wettbewerb "Gaumenlust & Augenfreude"

⇒Fördertipps

Gründerqualifizierung

Am 01.11.2021 startet in Dessau-Rosslau ein Nachgründerkurs!

Opens external link in new windowFlyer
Nähere Informationen erhalten Sie von Frau Riehl:
Telefon: 0340 204-1780
oder per E-Mail: Liane.Riehl@dessau-rosslau.de